Zum Inhalt springen

Nosetracking-Ostereiersuche

Seit 2015 veranstalten wir fast jedes Jahr ein Osterspiel. Da kommen schon einige Varianten zusammen. Eines haben alle Spiele gemeinsam. Es gilt immer ein österliches Objekt zu finden. 

Im Jubiläumsjahr greifen wir das allererste Osterspiel noch einmal auf. 
Es findet an einem Ort in Herten statt, der vom Namen her regelrecht nach einer Ostersuche schreit. Das Gelände der ehemaligen Hühnerfarm. 

Zugegeben, auf dem Grundstück erinnert nichts mehr an seine einstige Nutzung und ich glaube, das ist auch gut so. 
Die gesamte Umgebung wurde renaturiert, so findet man heute ein grünes Kleinod vor. 

Die Aufgabe

Die Aufgabe ist einfach erklärt. Suche das gesamte Gelände ab und finde heraus, wie viele Eier versteckt sind. Ich bin gespannt, wer der richtigen Zahl am nächsten kommt.

Die Suchumgebung

Parke auf dem Stuckenbuscher-Weg auf dem Seitenstreifen. Geh gegenüber dem Hundeplatz über die kleine Brücke – (siehe Foto) und lauf über die Fläche mit den beiden Unterständen.

Sobald du im Weg bist beginnt die Suche.

Folge dem Weg bis du zu einer Weggabelung gelangst. Von hier aus kannst du einmal im Kreis laufen. In der Innenfläche befindet sich zudem ein Trampelpfad. Den Zugang zum Pfad kannst du der Zeichnung entnehmen.

Schau dir auch die Nische mit dem Gitterzaun an. Nutze dort aber nicht den Trampelpfad, der links ins Unterholz führt.

Ich wünsche dir viel Spaß mit dieser kleinen Aufgabe und natürlich eine schöne Osterzeit.

Hier geht es zur Nachbetrachtung:
Ergebnis unseres diesjährigen Osterspiels

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare