Zum Inhalt springen

14. Türchen – konvergierende Gerüche

Zur Aufgabe

Äh… bitte was? Was sind konvergierende Gerüche? Ein konvergierender – also zusammenlaufender Geruch entsteht, wenn wir zwei Verstecke nah bei einander anlegen. Beide Geruchsquellen geben den Geruch in die Atmosphäre ab. Liegen sie nah beieinander, treffen sich die Gerüche an einem gemeinsamen Schnittpunkt.

Dein Hund soll mit dieser Übung lernen, ein solches Geruchspuzzle lösen zu können.

Materialien / Zubehör

Du benötigst für diese Übung:

– zwei Geruchsquellen. Diese müssen nicht identisch sein. Zwei Schalen mit Futter, zwei Spielzeuge, zwei Geruchsbehälter. Aber auch ein Spielzeug und eine Futterschale oder ein Geruchsbehälter und ein Dummy wären möglich…. du siehst, wohin das führt.

Trainingsort

Gesucht werden kann überall. Die Umgebung sollte nur die Möglichkeit bieten, zwei Verstecke in der Nähe (ca. 1 Meter voneinander entfernt) anzulegen.

Geruch

Bei dieser Aufgabe kannst du Futter, Spielzeug oder einen Geruchsstoff verwenden. Letzteres natürlich nur, wenn dein Hund bereits gelernt hat, danach zu suchen.

Übungsaufbau

Lege in deinem Suchbereich zwei Verstecke an. Dein Hund befindet sich außer Sicht.
Der Abstand zwischen beiden Verstecke sollte ein bis zwei Meter betragen. Geh dabei nicht in die Höhe. Das würde eine zusätzliche Schwierigkeit mit sich bringen. Bleib in Bodennähe.

Beide Verstecke sollten so angelegt sein, dass dein Hund sie nicht direkt sehen kann.

Hole deinen Hund hinzu und schicke ihn in die Suche.

Hinweise

Solltest du Fragen zum Übungsaufbau haben, dann melde dich bitte bei mir.

Berichte gerne wie es dir ergangen ist. Hat dein Hund beide Quellen gefunden?

Happy sniffing…….

Print Friendly, PDF & Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Neueste Höchste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Silvia

Soweit habe ich die Aufgabe verstanden aber wenn ich ihn in die Suche schicke bekommt mein Hund ein Kommando was von beiden er suchen soll oder soll er nur beides finden?