Zum Inhalt springen

16. Türchen – Labyrinth

Zur Aufgabe

Bei dieser Aufgabe soll dein Hund zusätzlich zur reinen Schnüffelaufgabe noch seinen Geist anstrengen, um den Weg zur Geruchsquelle zu finden. Du hingegen darfst kreativ werden in der Gestaltung der Aufgabe.

Materialien / Zubehör

Du benötigst für diese Übung:

Große Gegenstände, um Barrieren zu bauen. Zum Beispiel Stühle, riesige Kisten oder Kartons, Holzbretter, etc.

Trainingsort

Eine schöne Übung Indoor bei schlechtem Wetter. Sicher findest du aber auch Möglichkeiten im Garten. Wenn du beim Spaziergang deine Augen offen hältst, findest du bestimmt auch dort entsprechende Möglichkeiten.

Geruch

Für diese Aufgabe brauchen wir einen Geruch, der in die Atmosphäre abgegeben wird, damit dein Hund die Witterung aufnehmen kann. Gut eignet sich Futter oder ein flüchtiger Geruchsstoff (Tee, ätherische Öle, Tabak, Kaffe, etc.)

Übungsaufbau

Beim Labyrinth geht es darum, dass dein Hund den Geruch wahrnehmen kann, ohne direkt dorthin zu gelangen. Er muss erst einen Umweg laufen, um die Geruchsquelle zu erreichen.

Schau dich in deiner Umgebung um. Suche nach bereits vorhandenen Barrieren. Ein quer stehendes Regal, eine Couch, die im Raum steht , der Wohnzimmertisch oder ähnliches…… nutze zusätzliche große Elemente, um die Barriere weiter auszubauen. Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Auf einer Seite der Barriere legst du die Geruchsquelle ab. Auf der anderen Seite setzt du deinen Hund an.
Er wird den Geruch durch die Abtrennung bereits riechen – muss aber nun erkennen, dass er sich über einen Umweg noch näher hinarbeiten kann.
Lass ihm Zeit, den Weg zu entdecken.

Hinweise

Starte mit einem einfachen, kurzen Umweg. Mit der Zeit kannst du die Barriere immer komplizierter gestalten.
Bei unerfahrenen Hunden würde ich zu Beginn Futter verwenden. Essbares animiert deinen Hund wirklich zur Quelle zu kommen. Gib das Futter in eine offene Schale, damit er es direkt essen kann, wenn er angekommen ist.

Zeig her deinen Aufbau. Ich bin gespannt, wie dein Labyrinth aussieht.
Wie hat sich dein Hund geschlagen? Konnte er den Weg finden oder musstest du ihm helfen?

Happy sniffing…….

Print Friendly, PDF & Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Neueste Höchste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Yvonne

Guten Tag
Mich würde es sehr interessieren wie ich eine Geruchsdifferenz aufbauen kann. Z.B. verschiedene Teebeutel (Schwarztee, Vanille, Zitronen usw.)
Der Hund zeigt mir den richtigen Geruch an oder bringt ihn.
Herzlichen Dank.